Schwaches Bild bei Bürgerinformation in Büdingen – Kein Bit, kein Byte für die Bürger

Wenn Interessierte auf der Website der Stadt Büdingen Informationen zur lokalen Politik suchen, dann erfahren sie im Bürgerinformationssystem einiges, denn jeder Bürger hat Zugang. Doch was hilft der schönste Zugang, wenn keine Inhalte abrufbar sind?
Im Moment kann man die Mitglieder der einzelnen Gremien nachschlagen und man kann politische Versammlungstermine finden. Und wenn man Niederschriften der Stadtverordnetenversammlung einsehen möchte, um sich z.B. über zurückliegende Ereignisse und Entscheidungen zu informieren, könnte man in den Protokollen nachsehen.

Weiterlesen: Schwaches Bild bei Bürgerinformation in Büdingen – Kein Bit, kein Byte für die Bürger

Heute Lockerungen, morgen dritte Welle

Wer heute über weitere Corona-Einschränkungen klagt, wird vielleicht bald mit den Einschränkungen durch die dritte Welle leben müssen. Und für diese dritte Welle sind all diejenigen mitverantwortlich, die sich aktuell vehement für Lockerungen aussprechen.

Beibehaltung der Anliegerregelung für die Wilhelm-Lückert-Straße ist ein Schildbürgerstreich

In einem Antrag in der Stadtverordnetenversammlung hatten die Grünen Bürgermeister Erich Spamer als Leiter der Verkehrsbehörde um die Aufhebung der jetzigen Regelung für diese Straße gebeten. Momentan ist die Wilhelm-Lückert-Straße – zwischen der Einmündung in die Industriestraße und dem Kreisel am Schulzentrum – nur für Anlieger offiziell befahrbar.

Weiterlesen: Beibehaltung der Anliegerregelung für die Wilhelm-Lückert-Straße ist ein Schildbürgerstreich

Zum Artikel „FDP wehrt sich gegen mögliche Windräder im Büdinger Wald“ im Kreis-Anzeiger vom 28.01.2021

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, heißt es. Zu ihrem Artikel hat die Büdinger FDP eine Fotomontage geliefert, auf der 16 Windkraftanlagen im Wald hinter der Kernstadt zu sehen sind. Im eigentlichen Artikel erfährt man dann, dass bisher keine einzige Anlage geplant ist und schon gar nicht an dieser Stelle, doch möchte ich heute meinen Eindruck zu diesem Bild beschreiben, denn es ist wohl diese Fotomontage, die vielen Lesern im Gedächtnis bleiben wird.

Weiterlesen: Zum Artikel „FDP wehrt sich gegen mögliche Windräder im Büdinger Wald“ im Kreis-Anzeiger vom...

FDP-Kommentar zur Infopolitik der Landesregierung war klassisches Eigentor

Weil sie eine PM der Büdinger Grünen zum mangelhaften Informationsfluss zwischen Stadt, Kreis und RP bezüglich der Erstaufnahme-Einrichtung inhaltlich nicht verstanden hatten, konstruierten FDP-Vertreter daraus einen angeblichen Vorwurf der Büdinger Grünen an den grünen Sozialminister Kai Klose.

Wenn die FDP nun begrüßt, „dass auch die Grünen in Büdingen die schlechte Informationspolitik ihres Parteifreunds Klose erkannt haben“, so liegt sie damit eindeutig falsch und zeigt, wie schwer sich die FDP mit seriöser Argumentation tut.   

Weiterlesen: FDP-Kommentar zur Infopolitik der Landesregierung war klassisches Eigentor