Chance auf Sportzentrum bewahren

Vor 20 Jahren hatten die Büdinger Grünen in der Stadtverordnetenversammlung die Ausweisung des Gebiets „In der Langgewann“ als Bauland beantragt. Vor allem die CDU hatte sich damals diesem Vorschlag vehement entgegengestellt. Stattdessen sollte dort ein Sportzentrum entstehen. Die Planungen dafür liefen bald an - über viele Jahre.

Nach den momentan vorhandenen Informationen wird Büdingen keine Fördermittel zum Bau des Sportzentrums unterhalb des noch existierenden Hallenbads erhalten. Aber solange das Programm läuft und Förderanträge gestellt werden können, besteht Hoffnung. Damit im Zusammenhang steht die mögliche Bebauung eines Teils des Geländes. Anschließend an die vorhandene Bebauung könnten 17 Bauplätze entstehen.

Zugleich liegt eine Studie von 2016 vor, in der das 4,3 ha große Gebiet „In der Langgewann“ als Ganzes geplant wird. Dies ergäbe 46 Bauplätze. Die Stadt hätte einen kleinen Gewinn. Dafür wäre der Bau eines Sportzentrums endgültig vorbei. Zum jetzigen Zeitpunkt keine sinnvolle Entscheidung.

Weiterlesen: Chance auf Sportzentrum bewahren

Höhere Steuer für Gewaltspiele

In der Januarsitzung der Stvv am 26.1.2018 wurde eine neue Spielapparatesteuer beschlossen. Dabei wurde der Abschnitt Apparate, mit denen sexuelle Handlungen oder Gewalttätigkeiten dargestellt werden oder die eine Verherrlichung oder Verharmlosung des Krieges zum Gegenstand haben, 20 v.H. (bisher 15 v.H.), nicht wie vorliegend beschlossen. Vielmehr wurde auf Antrag der Grünen dieser Passus ersatzlos gestrichen. Damit sollten diese Spiele in Büdingen nicht zugelassen sein.

Weiterlesen: Höhere Steuer für Gewaltspiele

Baukindergeld setzt falsche Anreize

Deutscher Kommunal Infodienst          17.4.2018

Mit einem Bündel an Maßnahmen will die neue Bundesregierung den Wohnungsbau ankurbeln. Doch die Pläne greifen zu kurz und setzen falsche Anreize, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer Studie. Entscheidend ist, dass in den Ballungsgebieten mehr gebaut wird – auch auf neuem Bauland.

Weiterlesen: Baukindergeld setzt falsche Anreize