Kundgebung der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V.

Die Büdinger Grünen unterstützen die Kundgebung der Antifaschistischen Bildungsinitiative e.V. mit einem Fahrradcorso anlässlich der Wahlkampfveranstaltung der NPD in Altenstadt.
Die NPD ist die einzige Partei in der Wetterau, die in der Coronapandemie eine Wahlkampfveranstaltung in einer Halle abhält. Mitglieder und Anhänger der Partei haben vielfach bewiesen, dass sie sich an Coronaregeln nicht halten, auch in der Wetterau.

Ein eingeladener Redner, Kay Nerstheimer, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, zeigt, was die NPD von Recht und Ordnung hält: Er ist sechsfach vorbestraft, wegen gefährlicher Körperverletzung, Betrugs, Fahrerflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verletzung der Unterhaltspflicht und Volksverhetzung. Die vom Verfassungsschutz beobachtete „German Defense League“ wollte er zur Miliz ausbauen... Mit diesem Hintergrund wurde er als AfD-Direktkandidat ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Erst nach über drei Jahren schloss ihn die AfD aus der Partei aus, aber erst nachdem er zur NPD gewechselt war. Dies zeigt die große Schnittmenge mit der AfD. Solchen rassistischen und homophoben Parteien muss man als Demokrat entgegentreten.

Deshalb lädt das Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt alle Demokraten ein, mit dem Rad am Samstag, dem 27.2., um 13 Uhr mit nach Altenstadt zur Kundgebung der Antifaschistischen Bildungsinitiative zu fahren. Startpunkt ist das „La Porta“ in der Vorstadt. Die Wettervorhersage geht von 8 Grad und keinem Regen aus. Die Coronaregeln müssen beachtet werden.