Weltwassertag 2012 - Zugang zu sauberem Wasser ist ein Grundrecht

Zum morgigen Weltwassertag erklärt Bettina Hoffmann, Sprecherin für Umweltpolitik und Obfrau im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung:

Der diesjährige Weltwassertag steht unter dem Motto "Niemand zurücklassen". Es ist unerträglich, dass weltweit über zwei Milliarden Menschen keinen dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Die Hälfte der Weltbevölkerung besitzt keine sicheren Sanitäranlagen. Ohnehin benachteiligte Gruppen sind von Wassermangel und fehlender Sanitärversorgung besonders betroffen. Es drohen Konflikte und sogar Kriege wegen Wasserknappheit.

Weiterlesen: Weltwassertag 2012 - Zugang zu sauberem Wasser ist ein Grundrecht

Schneller Lückenschluss zwischen Orleshausen und Calbach

Aus Sicht der Büdinger Grünen stellt der Abschnitt zwischen Orleshausen und Calbach eine der klaffensten Lücken im Büdinger Radwegenetz dar. Diese unterbricht die jeweils gut ausgebauten Verbindungen nach Büdingen, Altenstadt oder dem Vulkanradweg auf der einen und nach Langen-Bergheim, Hanau bis hin nach Frankfurt auf der anderen Seite. Ein schneller Lückenschluss ist für Freizeitsportler und Familien, aber gerade auch für Berufspendler, die das Auto stehen lassen wollen, ungemein wichtig. Der große Erfolg von E-Bikes eröffnet hier trotz der zwangsläufigen Steigungen viele neue Möglichkeiten.

Weiterlesen: Schneller Lückenschluss zwischen Orleshausen und Calbach

Surfen für Wohnmobile am Freibad ja – Videoüberwachung nein

Um Wohnmobilisten zeitgemäßen Service in der Internetnutzung zu bieten, soll das WLAN im Freibad auf den Wohnmobilstellplatz ausgedehnt werden. Die Büdinger Grünen finden diesen Antrag sehr sinnvoll und unterstützenswert. Das Gegenteil gilt für den Antrag der FWG, den Platz mit Video zu überwachen. Dies wäre, so die FWG, ein Wunsch der Camper.
Aber das trifft nicht zu. Laut einer Umfrage unter über 3500 Stellplatzbetreibern vor einigen Jahren sieht nur ein kleiner Bruchteil dieser Gruppe eine Videoüberwachung als erforderlich an. Insgesamt ergab die genannte Umfrage ein tendenziell zurückhaltendes Bild in Bezug auf die Notwendigkeit der Stellplatzüberwachung. Quelle: www.stellplatz.info/blog 14.2.2021
Mit dem „Wunsch der Camper“ scheint es, zumindest von Betreiberseite gesehen, nicht weit her zu sein. Man könnte eher annehmen, dass auf diese Art die FWG ihren Wunsch nach Videoüberwachung, wie schon länger für so manche Anlage angesprochen, endlich einmal realisieren möchte. Damit hofft man möglicherweise auf den Einstieg in weitere Überwachungsvorhaben. Von den Wohnmobilstellplätzen zum Schwimmbad braucht die Kamera nur einen Schwenk...